Argo Tractors und Innovation, ein siegreiches Zweigespann für die Sima

Argo Tractors und Innovation, ein siegreiches Zweigespann für die Sima

Die Sima, die gerade in Paris zu Ende gegangen ist und nunmehr ihre 73. Durchführung feiert, war ein Ereignis voller Erfolg. Die Besucher nahmen zahlreich an der großen französischen Messe statt, die über 135.000 Besucher zählte, von denen circa 25% aus dem Ausland kamen.
Ein Erfolg, an dem Argo Tractors direkt teilgenommen hat, denn das Unternehmen empfing in seinem über 2.600 Quadratmeter großen Messestand ein zahlreiches Publikum von Landwirten, Lohnunternehmern, Vertragshändlern und Importeuren, die ein großes Interesse an den Neuheiten zeigten, die der Traktorenpol des „Made in Italy“ vorstellte.
Dazu gehörten die neuen Traktoren Landini PowerMondial, PowerVision und Mistral und für die Modellreihe von McCormick die neuen Serien MTX, CX, wie auch das letzte Modell XTX 185.
Zu den wichtigen Besuchern zählen auch berühmte Persönlichkeiten, wie der französische Landwirtschaftsminister Michel Barnier, der bei seinem offiziellen Messebesuch auch im Argo Tractors Stand Halt machte.
Im Rampenlicht stand auch der Besuch von Präsident Nicolas Sarkozy, der den Argo Tractors Stand auf der SIA, der internationalen Messe für Landwirtschaft, besichtigte, der zur gleichen Zeit wie Sima stattfand.
Das bei der Messe gesammelte Interesse hat unterstrichen, dass Technologie und Innovation die großen Katalysatoren für den Sektor der Mechanisierung der Landwirtschaft bleiben. In diesem Zusammenhang hat Argo Tractors noch einmal die große Anziehungskraft unter Beweis gestellt, die der Konzern auf internationaler Ebene durch sein dynamischer Produktionsverhalten auszuüben weiß.

Kommentar des Leiters für Verkauf und Marketing des Industriekonzerns Argo:

Trotz der Spannung auf den Finanzmärkten und ihrer Auswirkung auf die Realwirtschaft in den letzten Monaten des Jahres, konnten wir das Jahr 2008 mit einem Umsatz abschließen, der ein bedeutsames Wachstum aufweist.
Diese Jahr wird sich durch ein ungünstiges makroökonomisches Umfeld auszeichnen, aber wir sind zuversichtlich, dank der Einführung neuer, sowohl für Landini als auch für McCormick strategischer Produkte, den Investierungen in das Vertriebsnetz und eine Reihe von Tätigkeiten, die dazu dienen, unsere Handelsmarken bestmöglich aufzuwerten, zufriedenstellende Ergebnisse erreichen zu können”.

Dr. Ing. Luigi Coppa

Kommentar des Präsidenten von Argo France:

Das Ereignis SIMA kann unter einem doppelten Gesichtspunkt beurteilt werden: Es stellt einerseits einen wichtigen Augenblick für die Kunden dar, die die neuen Modelle sehen wollen, und andererseits für die Hersteller eine Gelegenheit, um die Marktrends zu überwachen. Großes Interesse zeigten die Kunden und die Vertreter der politischen Institutionen für unsere neuen Traktoren Landini und McCormick, wegen ihres eleganten italienischen Designs und der wichtigen technischen Erneuerungen.
Auf einem Markt, der sich wegen der Konjunkturkrisen von Ende 2008 in Stagnation befindet, erkennen wir die ersten Anzeichen eines Konjunkturaufschwungs, die uns zuvertraulich stimmen, was die Möglichkeiten angeht, die Ziele zu erreichen, die wir uns gestellt hatten.
Die Teamarbeit und die große Begeisterung, die Argo France kennzeichnen, sind die Schlüsselelemente, um unseren Marktanteil in Frankreich zu verbessern und das Vertriebsnetz zu verstärken.”

Giovanni Sostizzo

 

 

 

Argo Tractors Spa, Firmensitz in Fabbrico (RE), stellt Traktoren mit den Markenzeichen Landini und McCormick her und gehört dem Industriekonzern Argo an.
In wenig mehr als 10 Jahren hat das Traktorenzentrum des Argo Konzerns den Produktionsausstoß verdreifacht und ein bemerkenswertes Wachstum bei konkreten Resultaten erzielt: 2.000 Arbeitnehmer, 4 Produktionsstätten, 27 Produktreihen, 8 Verkaufsniederlassungen in der ganzen Welt, 130 Importeure.
Diese Werte haben die Marken Landini und McCormick dazu gebracht, auf dem Binnenmarkt im Traktorensegment eine erstrangige Stellung einzunehmen und zu einem Global Player zu werden, was den Wert einer Erfolgsstrategie im Rahmen einer Konzernlogik bestätigt.
Die Kraft von Argo Tractors besteht in der Zugehörigkeit zu einem großen Konzern: eine Reihe von Unternehmen, die alle ein einziges Projekt im Auge haben: Integration der Ressourcen und Spezialisierung sind die Säulen, auf denen die Produktions- und Handelsstrategie des Argo Konzerns mit sechs Marken, Produktionsstätten in Italien, Frankreich und Deutschland und einer starken und exklusiven industriellen Berufung basiert.

Für weitere Informationen:
Ruggero Cavatorta
Leiter für Marketing und Kommunikation
Argo Tractors S.p.A. – Via G. Matteotti 7 – 42042 Fabbrico (RE)
E-Mail: ruggero.cavatorta@argotractors.com

 

agricoltura di precisione

Utilizzando il sito, accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra. maggiori informazioni

Questo sito utilizza i cookie per fonire la migliore esperienza di navigazione possibile. Continuando a utilizzare questo sito senza modificare le impostazioni dei cookie o clicchi su "Accetta" permetti al loro utilizzo.

Chiudi